Dao Yuan-Schule für Qigong

Dao Yuan Schule für Qigong

 Energiefeld

 

Die Kalligrafie der Dao Yuan-Schule für Qigong 

 
 Impressum/Datensch

Kalender

Fan Teng Gong

Nei Jing Gong

Energiefeld

Sonne und Mond

Dao De Jing

Gua Sha Fa

Augen Qigong

Cai Qigong

Shui Gong

Xing Gong

Baum Qigong

Daoistische Sitzmeditationen

Sonderkurse

Heilerkurse

Taiji Quan

Qigong für Therapeuten

Muyu Gong

Hui Chun Gong

Theoretische Grundlagen

Kurskalender

Ausbildungen

Aktuelles

Veranstaltungsorte

Im von Edith Guba angebotenen Kurs 'Energiefeld' führen die Teilnehmer keine eigenen Übungen durch, sondern lassen das im Raum aufgebaute Qi auf sich wirken. 

Diese Kurse stehen allen Interessierten offen. Man kann daran teilnehmen, wenn man überhaupt kein Qigong praktiziert; man kann auch daran teilnehmen, wenn man Qigongformen praktiziert, die nicht an der Dao Yuan Schule gelehrt werden:

Das Energiefeld der Dao Yuan Schule verträgt sich mit jedem Qigong. Das darin konzentrierte reine kosmische Qi ist frei von Intentionen und spezifischen Zielen. So kann es entsprechend den individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer je unterschiedlich wirken, entsprechend deren je eigener Natur. Fortschritte, die sich aus der je eigenen Natur ergeben, sind tragfähig für weitere Entwicklungen im Qigong. Diese kann das Energiefeld der Dao Yuan Schule unterstützen.

Es ermöglicht und vertieft Erfahrungen im Qigong und kann dazu beitragen, das Qigong-Niveau der Teilnehmer zu entwickeln.

EINE KOMBINATION AUS DEM TRADITIONELLEN CHINESISCHEN QIGONG :
Energiefelder parallel zu Fan Teng Gong - und Nei Jing Gong - Kursen für gute Ergebnisse
& Sonne&Mond

Ab 2018 bietet Edith Guba parallel zu den Fan Teng Gong- und Nei Jing Gong Kursen der Dao Yuan Schule auch Energiefelder als separate Veranstaltungen an: diese eignen sich für Anfänger im Qigong ebenso wie für weit Fortgeschrittene, alle können davon profitieren. Doch auch Nicht-Übende oder Personen, die bei anderen Lehrern und/oder andere Qigongformen praktizieren, können darin "auftanken".
Aus dem Zusammenhang des traditionellen chinesischen Qigong ist das Energiefeld nicht wegzudenken; den Schülern der Dao Yuan Schule kann es eine wertvolle Unterstützung für schnelle und gute Ergebnisse im Qigong bedeuten.
Diese Art von Energiefeld ist immer einzigartig, man muss es erfahren. Mit Worten ist es schwer zu beschreiben. Darum: Kommen, schauen und spüren Sie! - Ein erstes Kennenlernen dieser energetischen Arbeit ist auch im Rahmen einiger Infotage möglich.

Diese Art des Energiefeldes ist nicht erlernbar; im traditionellen chinesischen Qigong wird es übertragen. Die Teilnehmer sollten den guten Rat beherzigen und nicht versuchen, es zu imitieren.
Auch der chinesische Qigong-Großmeister Guo Bingsen, mit dem zusammen Edith Guba die Dao Yuan Schule gegründet und aufgebaut hat, hat parallel zu seinen  Fan Teng Gong -, Nei Jing Gong - und andere Qigongkursen nicht selten diese Art von Energiefeldern angeboten, in der Regel in einem Zeitraum von fünf Tagen. Vermittelt durch Guo Bingsen hat Edith Guba die Fähigkeit zum Aufbau von Energiefeldern ebenfalls erhalten.
Die verkürzte Variante mit 3 Abenden parallel zu einem Kurs-Wochenende ist zum Kennenlernen des Energiefelds und auch für Kursteilnehmer mit wenig Freizeit gedacht. Eigentlich wären 5 Tage idealer... .
Und noch etwas Wissenswertes:  unterrichtet ein Qigonglehrer traditionelles Qigong, so sollte er immer imstande sein, im Kurs selber ein "Energiefeld" aufzubauen - und dies auch tun. Diese Art des Energiefeldes ist aber wieder etwas anderes... .:
Diese Kurse werden parallel zueinander angeboten, da Rückmeldungen von Schülern uns vermuten lassen, dass die wechselseitige Ergänzung von aktivem Üben (Fan Teng Gong und Nei Jing Gong) und passivem Geschehen-Lassen (Energiefeld)  zu besonders tiefen Erfahrungen im Qigong führen kann.
Nicht nur Meister Guo Bingsen hat - in China und in Europa - auf diese Weise unterrichtet, auch Lu Xue Zhi, bei dem Guo Bingsen - damals bereits ein anerkannter Qigong-Großmeister -, auf die Bitte der Qigonggesellschaft in Dalian das Fan Teng Gong erlernte, hat regelmäßig diese Art von Energiefeldern parallel zu seinen Fan Teng Gong - Kursen angeboten.
Mehr aus dem traditionellen chinesischen Qigong:
Die zweite wesentliche traditionelle Ergänzung des Fan Teng Gong sind neben dem Energiefeld die Übungen zur Aufnahme der Energie von Sonne und Mond.
Während das Energiefeld einen Raum bereitstellt, in dem jeder Teilnehmer Zugang zu ihm korrespondierender Energie und Information finden kann ( - wichtigste Voraussetzungen: gute Entspannung und Erwartungslosigkeit - ), ermöglichen die Übungen zur Aufnahme der Energie von Sonne und Mond die Aufnahme von reinem Yang (Sonne) und von reinem Yin (Mond). Diese stehen dann im weiteren eigenen Üben zusätzlich im Körper - also für Körper, Seele und Geist - zur Verfügung.
Während das Energiefeld im Allgemeinen keine Teilnahmebeschränkungen hat, kann man am Kurs zur Aufnahme der Energie von Sonne und Mond erst nach mindestens zwei Kursbesuchen in Fan Teng Gong oder Nei Jing Gong teilnehmen.

 

 

Traditionelle Qigongformen dienen der Kultivierung von Körper und Geist, sowie der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker.

Diese Seiten stellen Ihnen umfangreiche Informationen zur Verfügung, die keine Allgemeingültigkeit beanspruchen, sondern Ihnen eine Möglichkeit geben wollen, unsere Sichtweise kennen zu lernen.

 

Dao Yuan Schule für Qigong | Edith Guba | Herrenstr. 8 | 37444 St. Andreasberg | www.qigong-daoyuan.net | info(at)qigong-daoyuan.net | Tel. xx49-174-9676598 | Fax: xx49-3212-3269826